Ausschreibung für den REFA-Award 2017

REFA gilt seit fast 100 Jahren als eine der europaweit führenden Institutionen im Industrial Engineering. Als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis unterstützt das REFA-Institut die REFA Group durch die Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen für die REFA-Lehre und die REFA-Veröffentlichungen. Hierbei pflegt das REFA-Institut einen engen Austausch mit den Hochschulen.

Das REFA-Institut verleiht auch in diesem Jahr einen Preis für die beste studentische Abschlussarbeit, welche die Methoden und Werkzeuge von REFA eingesetzt hat.
 

Der REFA-Award 2017

  • Es wird die beste Abschlussarbeit prämiert, welche die Methoden und Werkzeuge von REFA eingesetzt hat. Die Abschlussarbeiten werden hierzu in die beiden Kategorien „Bachelorarbeit“ sowie „Master-/Diplomarbeit“ untergliedert, in denen jeweils die beste Arbeit prämiert wird.
  • Das Preisgeld je Kategorie beträgt 750,- € zzgl. einer Pauschale von 250,- € für die Reise und Unterkunft zum REFA-Institutstag. Zusätzlich ist der Preis mit einer zweijährigen beitragsfreien Mitgliedschaft bei REFA verbunden.
  • Die Preisverleihung erfolgt beim REFA-Institutstag am 06.11.2017. Nach einer kurzen Laudatio durch das REFA-Institut stellt der Preisträger seine Arbeit in einem Vortrag von 10 Minuten vor.
  • Die Arbeit wird auf der Homepage des REFA-Instituts publiziert. Wurde eine Vertraulichkeitserklärung abgegeben, so ist stattdessen ein ausführliches anonymisiertes Exposé (10-20 Seiten) gemäß Vorgabe des REFA-Instituts über den Einsatz der REFA-Methode in der Abschlussarbeit zu erstellen, das anstelle der Arbeit veröffentlicht wird.

Einreichung von Vorschlägen

  • Vorgeschlagen werden können Arbeiten in deutscher oder englischer Sprache.
  • Die Arbeit muss mit „sehr gut“ bewertet worden sein.
  • Das Abgabedatum der Arbeit muss zwischen dem 01.07.2016 und dem 30.06.2017 liegen.
  • Die Arbeit muss vom betreuenden Professor oder Hochschullehrer vorgeschlagen werden und erfordert die Abgabe eines Gutachtens.

Arbeiten sind bis zum 31.07.2017 per E-Mail an award@refa-institut.de mit den vollständigen Unterlagen einzureichen. Die Vergaberichtlinien sowie die Formulare für Einreichung und Begutachtung werden vom REFA-Institut auf seiner Instituts-Homepage zur Verfügung gestellt. Vorschläge, die verspätet eingehen oder nicht den Vorgaben entsprechen, werden nicht berücksichtigt.

  Aushang

  Richtlinien

  Gutachten (als PDF-Datei oder als MS-Word-Datei)

  Einreichungsformular (als PDF-Datei oder als MS-Word-Datei)

  Alle Unterlagen zum REFA-Award 2017 (ZIP-Datei)



Lean Six Sigma

Lean Six Sigma bezeichnet einen umfassenden „Werkzeugkasten“ für die Prozessoptimierung, eine Methodik für die Identifikation von Fehlern und Verschwendung sowie für deren Beseitigung. In den REFA-Seminaren zu Lean Six Sigma wird das Know-how zur Anwendung der Werkzeuge vermittelt.

>>> weiterlesen

REFA CONSULTING AG

Europäische Beratungsgesellschaft für IE

Interview mit Vorstand Prof. Dr. Oliver B. Störmer

Die REFA Consulting AG steht für eines der großen, weltweit tätigen Consulting-Unternehmen im Bereich des Industrial Engineering. Ihre Schwerpunkte sind: Zeiten und Prozesse optimieren, Kosten reduzieren, Rationalisierungspotenziale aufdecken und erschließen.

>>> weiterlesen

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

Mit dem Aufstieg in eine Führungsposition werden die Beziehungen zu bisher Gleichgestellten neu definiert. Gefühle wie Neid und Missgunst belasten möglicherweise das Arbeitsklima. Auch falsche Erwartungen können die Führungsarbeit erschweren. – Vermeiden Sie die typischen Anfangsfehler!

>>> weiterlesen

INDUSTRIAL ENGINEERING

Ganzheitliche Unternehmenssysteme

Von Kim Bogus

Die Gestaltung ganzheitlicher Unternehmenssysteme (GUS) gehört zum Aufgabenspektrum des modernen Industrial Engineering. Im Rahmen der Industrie 4.0 muss der Industrial Engineer die weitreichenden Auswirkungen und Chancen von Beginn an erkennen. 

>>> weiterlesen

 REFA bei Facebook   REFA bei Twiitter    REFA bei XING    REFA bei YouTube