Schlanke Fertigungszellen entwickeln

verschwendungsfrei, optimiert, effizient

2 Seminartage / 16 Stunden
1.300,00 € zzgl. 19% MwSt.
1.270,00 € zzgl. 19% MwSt.
1.380,00 € zzgl. 19% MwSt.
1.350,00 € zzgl. 19% MwSt.

Ihr Kontakt

Seminare schlanke Produktion
Torsten Klanitz
Leitung Kompaktseminare

Telefon: 06151 8801-125
E-Mail: torsten.klanitz@refa.de

Bis heute überlassen viele Betriebe die Planung und Neugestaltung von Anlagen und Arbeitsbereichen Ingenieurbüros. Auch wenn die Mitarbeiter in die Planung einbezogen werden, können sie sich die am Reisbrett dargestellten Arbeitsabläufe nur schwer vorstellen. Die spätestens bei der Inbetriebnahme auftretenden Schwachstellen führen zu Diskussionen, Unzufriedenheit und schlimmstenfalls Ablehnung des Neuen durch die Mitarbeiter. Kommt Ihnen das bekannt vor?– In diesem Workshop erfahren Sie, wie schlanke Fertigungszellen „reibungslos“ entwickelt und umgesetzt werden können.

Ihr Thema? - Die Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte aus der Produktion, insbesondere Montage, Produktionsplanung und –steuerung

Ihr Nutzen - Seminarziele

  • Sie wissen, wie man verschwendungsfreie Fertigungszellen gestaltet.
  • Sie können beurteilen, ob bei Optimierungsprojekten in der Montage eher eine Automatisierung oder eine effizientere Organisation des Mensch-Maschine-Systems forciert werden soll.
  • Durch die Arbeit im interdisziplinären Team werden Ihre Mitarbeiter stärker in den Veränderungsprozess eingebunden. Dies beschleunigt den Umsetzungsprozess und bewirkt Nachhaltigkeit.
  • Sie setzen hohe Potenziale frei und sparen in der Umsetzung viel Geld.

    Ihr Training - Seminarinhalte

    • Chaku-Chaku - Theoretische Grundlagen „Schlanke Zellen“
    • Wertanalytische Betrachtung: Wertschöpfung, notwendige Tätigkeiten, Verschwendung
    • Die Grundstrategie der Prozessverbesserung
    • Entwicklung verschwendungsfreier Prozesse mit Papier-Kaizen
    • Wie viel Kapazität erfordert der Prozess?
    • Die Bedeutung des Kundentaktes
    • Gestaltung verschwendungsfreier Zellen
    • Beschreibung von Prozess-Standards mit der Standard-Arbeitsblatt-Methode

    Ihr Abschluss – Das Zertifikat

    Zum Abschluss erhalten Sie eine Bescheinigung über Ihre erfolgreiche Teilnahme.

    Ihr Seminarbegleiter – Der Trainer

    • Dipl.-Ing. Wolfgang Pochlatko

      Seine Meinung: „Die Kombination aus Zielen und starken Methoden, gepaart mit Führung und gesundem Menschenverstand ist das, was Lean-Management für mich ausmacht.“

    Termine:


    18.03. - 19.03.2019

    S-4019/2611
    ITC GmbH, Köln

    Die komplette Seminarbeschreibung (mit Terminen und Preisen):
    Schlanke Fertigungszellen entwickeln als PDF Datei

    12.09. - 13.09.2019

    S-4019/2612
    ITC GmbH, Köln

    Die komplette Seminarbeschreibung (mit Terminen und Preisen):
    Schlanke Fertigungszellen entwickeln als PDF Datei

    Ihr Kontakt

    Kompaktseminare
    Torsten Klanitz
    Leitung REFA-Kompaktseminare

    Telefon:06151 8801-125
    E-Mail:torsten.klanitz@refa.de



    Lean Six Sigma

    Lean Six Sigma bezeichnet einen umfassenden „Werkzeugkasten“ für die Prozessoptimierung, eine Methodik für die Identifikation von Fehlern und Verschwendung sowie für deren Beseitigung. In den REFA-Seminaren zu Lean Six Sigma wird das Know-how zur Anwendung der Werkzeuge vermittelt.

    >>> weiterlesen

    INDUSTRIAL ENGINEERING

    Ideenmanagement in der Praxis

    Von Hans-Dieter Schat

    Unterscheidet sich Ideenmanagement in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen? Welchen Nutzen können Unternehmen erwarten? Was sind die Erfolgsfaktoren? Diese Fragen werden in diesem Beitrag auf Basis einer umfangreichen Befragung beantwortet.

    >>> weiterlesen

    Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

    Mit dem Aufstieg in eine Führungsposition werden die Beziehungen zu bisher Gleichgestellten neu definiert. Gefühle wie Neid und Missgunst belasten möglicherweise das Arbeitsklima. Auch falsche Erwartungen können die Führungsarbeit erschweren. – Vermeiden Sie die typischen Anfangsfehler!

    >>> weiterlesen

    INDUSTRIAL ENGINEERING

    Ganzheitliche Unternehmenssysteme

    Von Kim Bogus

    Die Gestaltung ganzheitlicher Unternehmenssysteme (GUS) gehört zum Aufgabenspektrum des modernen Industrial Engineering. Im Rahmen der Industrie 4.0 muss der Industrial Engineer die weitreichenden Auswirkungen und Chancen von Beginn an erkennen. 

    >>> weiterlesen

     REFA bei Facebook   REFA bei Twiitter    REFA bei XING    REFA bei YouTube