Leistungsentgelt im Lean Management

Die Leistung von Werkern, Dienstleistern und Führungskräften fair vergüten

1 Seminartag / 8 Stunden
690,00 € zzgl. 19% MwSt.
660,00 € zzgl. 19% MwSt.
750,00 € zzgl. 19% MwSt.
720,00 € zzgl. 19% MwSt.

Ihr Kontakt

Lean Seminare
Torsten Klanitz
Leitung Kompaktseminare

Telefon: 06151 8801-125
E-Mail: torsten.klanitz@refa.de

Unternehmen, die erfolgreich Lean Management eingeführt haben, stehen vor der Frage, wie sie ihre Mitarbeiter - Werker, Dienstleister und Führungskräfte - angemessen und fair entlohnen. Wie honorieren sie die Mitarbeiterleistung, die kontinuierliche Verbesserung und das Erreichen der gesetzten Ziele? Welchen Stellenwert hat im Kontext der Prozess- und Wertstromoptimierung die individuelle Leistung, welchen die Teamleistung? Sind arbeitswirtschaftliche oder betriebswirtschaftliche Leistungskennzahlen besser geeignet, um die Leistung der Mitarbeiter zu erfassen? Wie erarbeiten Sie - gemeinsam mit dem Betriebsrat - das betriebsspezifische Leistungsentgeltsystem?

Ihr Thema? - Die Zielgruppen

Geschäftsführer, Werks-, Betriebs- und Produktionsleiter, Leiter der Instandhaltung und des KVP-Managements, Personalleiter und  Betriebsräte 

Ihr Nutzen - Seminarziele

  • Sie wissen, wie die Leistung der Mitarbeiter sinnvoll beurteilt und gemessen werden kann.
  • Sie kennen verschiedene Leistungskennzahlen und ihre optimale Anwendung.
  • Sie kennen die Vorteile des individuellen Leistungsentgeltes und des Team-Leistungsentgeltes.
  • Sie können Leistungen der Mitarbeiter mittelbar und unmittelbar erfassen.
  • Sie wissen, wie Sie KVP erfolgreich honorieren.

Ihr Training - Seminarinhalte

  • Leistungsentgelt – tarifliches Muss oder betriebliche Chance
  • Leistung beurteilen, messen oder vereinbaren – Vor- und Nachteile
  • Leistung individuell oder im Team messen und vergüten?
  • KVP honorieren
  • Dienstleister und Führungskräfte am Erfolg beteiligen
  • Leistungsbeurteilung, Prämien und Zielvereinbarungen betriebsspezifisch gestalten
  • Der Weg von der Idee bis zur Betriebsvereinbarung – konstruktive Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
  • Information zum neuen Leistungsentgeltsystem
  • Betriebliche Beispiele

Ihr Abschluss – Das Zertifikat

Zum Abschluss erhalten Sie eine Bescheinigung über Ihre erfolgreiche Teilnahme.

Methodik

Vortrag, praktische Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Diskussion und Erfahrungsaustausch

Hinweis: Jeder Teilnehmer erhält kostenlos das Buch von E. Eyer:

Zielvereinbarung und variable Vergütung. Ein praktischer Leitfaden – nicht nur für Führungskräfte.

Termine:


09.10.2018

S-4094/1767
Dortmund

Die komplette Seminarbeschreibung (mit Terminen und Preisen):
Leistungsentgelt im Lean Management als PDF Datei

Ihr Kontakt

Kompaktseminare
Torsten Klanitz
Leitung REFA-Kompaktseminare

Telefon:06151 8801-125
E-Mail:torsten.klanitz@refa.de



Lean Six Sigma

Lean Six Sigma bezeichnet einen umfassenden „Werkzeugkasten“ für die Prozessoptimierung, eine Methodik für die Identifikation von Fehlern und Verschwendung sowie für deren Beseitigung. In den REFA-Seminaren zu Lean Six Sigma wird das Know-how zur Anwendung der Werkzeuge vermittelt.

>>> weiterlesen

INDUSTRIAL ENGINEERING

Ideenmanagement in der Praxis

Von Hans-Dieter Schat

Unterscheidet sich Ideenmanagement in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen? Welchen Nutzen können Unternehmen erwarten? Was sind die Erfolgsfaktoren? Diese Fragen werden in diesem Beitrag auf Basis einer umfangreichen Befragung beantwortet.

>>> weiterlesen

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

Mit dem Aufstieg in eine Führungsposition werden die Beziehungen zu bisher Gleichgestellten neu definiert. Gefühle wie Neid und Missgunst belasten möglicherweise das Arbeitsklima. Auch falsche Erwartungen können die Führungsarbeit erschweren. – Vermeiden Sie die typischen Anfangsfehler!

>>> weiterlesen

INDUSTRIAL ENGINEERING

Ganzheitliche Unternehmenssysteme

Von Kim Bogus

Die Gestaltung ganzheitlicher Unternehmenssysteme (GUS) gehört zum Aufgabenspektrum des modernen Industrial Engineering. Im Rahmen der Industrie 4.0 muss der Industrial Engineer die weitreichenden Auswirkungen und Chancen von Beginn an erkennen. 

>>> weiterlesen

 REFA bei Facebook   REFA bei Twiitter    REFA bei XING    REFA bei YouTube