Geld vom Staat – Fördermittel für Ihre Weiterbildung

Weiterbildung und lebenslanges Lernen sind Voraussetzungen für die berufliche Entwicklung jedes Einzelnen, aber auch für die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen. Weiterbildung kostet Geld. Selbst wenn klar ist, dass Investitionen in Wissen stets eine gute Anlage sind, so fehlen häufig doch die Mittel. Bund, Länder und EU fördern deshalb die vielfältigen Maßnahmen.

In der nachfolgenden Übersicht zeigen wir Ihnen, wer mit welcher Förderung unterstützt wird.

   Wer wird gefördert?

   Wie heißt die Förderung? Weitere Informationen!

Erwerbstätige
(Alters- und Einkommensabhängig)

Erwerbstätige
mit abgeschlossener Berufsausbildung

Erwerbstätige und Unternehmen

Erwerbstätige in den Bundesländern
(je nach Bundesland unterschiedliche Voraussetzungen für Förderung; z.T. auch indiv. Förderung für Unternehmen)

  Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen

  Qualifizierungsscheck Hessen

   QualScheck Rheinland-Pfalz

   Weiterbildungsscheck Sachsen

   Bildungsscheck Brandenburg
      –  Ministerium für Arbeit, ... des Landes Brandenburg
      –  Landesagentur für Struktur und Arbeit Brandenburg

   Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein

   Weiterbildungsbonus Hamburg

   Bildungsscheck Mecklenburg-Vorpommern
      (Förderung nur für Unternehmer und Existenzgründer)

   Bildungsprämie Saarland
 
  Thüringen

  Bremer Weiterbildungsscheck
      (Förderung nur noch für Kleinunternehmen)

   Bildungsscheck Berlin

   Direkt-Weiterbilden Sachsen-Anhalt

   IWin-Förderung Niedersachsen
      ("Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen")

   Bayern
      (vgl. IWWB – InfoWeb Weiterbildung)

   Baden-Württemberg
      (vgl. IWWB – InfoWeb Weiterbildung)

Arbeitslose und Arbeitssuchende



Lean Six Sigma

Lean Six Sigma bezeichnet einen umfassenden „Werkzeugkasten“ für die Prozessoptimierung, eine Methodik für die Identifikation von Fehlern und Verschwendung sowie für deren Beseitigung. In den REFA-Seminaren zu Lean Six Sigma wird das Know-how zur Anwendung der Werkzeuge vermittelt.

>>> weiterlesen

INDUSTRIAL ENGINEERING

Ideenmanagement in der Praxis

Von Hans-Dieter Schat

Unterscheidet sich Ideenmanagement in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen? Welchen Nutzen können Unternehmen erwarten? Was sind die Erfolgsfaktoren? Diese Fragen werden in diesem Beitrag auf Basis einer umfangreichen Befragung beantwortet.

>>> weiterlesen

Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten

Mit dem Aufstieg in eine Führungsposition werden die Beziehungen zu bisher Gleichgestellten neu definiert. Gefühle wie Neid und Missgunst belasten möglicherweise das Arbeitsklima. Auch falsche Erwartungen können die Führungsarbeit erschweren. – Vermeiden Sie die typischen Anfangsfehler!

>>> weiterlesen

INDUSTRIAL ENGINEERING

Ganzheitliche Unternehmenssysteme

Von Kim Bogus

Die Gestaltung ganzheitlicher Unternehmenssysteme (GUS) gehört zum Aufgabenspektrum des modernen Industrial Engineering. Im Rahmen der Industrie 4.0 muss der Industrial Engineer die weitreichenden Auswirkungen und Chancen von Beginn an erkennen. 

>>> weiterlesen

 REFA bei Facebook   REFA bei Twiitter    REFA bei XING    REFA bei YouTube