REFA-Qualifizierungsprogramm Führung und Recht

intensiv - praxisnah - effektiv
 

Human Resource Management (HRM) geht weit über „Personalführung“ hinaus: Menschen werden als Erfolgsfaktoren gesehen, die in Interaktion mit anderen Ressourcen im Sinne der Unternehmensziele geführt, motiviert und entwickelt werden müssen. Von Führungskräften wird erwartet, dass sie ihre fachlichen Fähigkeiten einbringen, ebenso kompetent aber auch alle zwischenmenschlichen Spannungsfelder in der Mitarbeiterführung meistern sowie zudem betriebswirtschaftliche Entscheidungen rechtssicher treffen können. Damit dieser Spagat gelingt, müssen Sie nicht nur Führungsinstrumente und -methoden schnell und sicher anwenden, sondern diese gleichzeitig im Sinne des Arbeitsrechtes beurteilen, bewerten und verantworten.
 

Ablauf

Das 6-tägige Intensivprogramm vermittelt Ihnen

  • „ein persönliches Training der Führungsinstrumente und -methoden mit individuellem Feedback,
  • „die Kompetenz, Menschen zu führen, zu motivieren, auch Fehlverhalten zu erkennen und zu korrigieren,
  • Tools, um Projektabläufe zu beherrschen und zu steuern,
  • „die Anwendung von Moderations- und Präsentations-techniken,
  • die Möglichkeiten der Konfliktlösung zwischen Arbeitgeber, Betriebsrat und Ihren Mitarbeitern,
  • alle relevanten Führungsthemen in Theorie, Fallbei-spielen und Praxisfällen.
     

Zielgruppen

Nachwuchsführungskräfte, Teamleiter, Projektleiter, Fach- und Bereichsleiter

Seminarziele

Die ausgewählten Module spiegeln das Kompetenzprofil von Führungskräften wider: Durch überzeugende Kommunikation und bewährte Werkzeuge Projekte zielführend vorantreiben, dabei das Leistungspotenzial der Team­mitglieder durch Motivation erschließen und Konflikte souverän lösen. Das 6-tägige Training stärkt dazu Ihre Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit. Unserer Referenten vermitteln Ihnen, wie Sie konsequent, selbst- und rechts­sicher als Führungskraft agieren können.

Methodik

Methodenmix aus Vortrag, Fallanalysen, Diskussionen von Praxisfallen, Rollenspielen, Teamarbeiten

Seminarinhalte

1. Tag

  • „Überblick, Ziele, Inhalt, Erwartungen an das Seminar
  • Führung – Kommunikation – Führungskommunikation im Alltag
  • Kommunikation – Warum? Was ist Kommunikation?
  • Kommunikation – 4-Ohren-Modell, Transaktionsanalyse
  • Kommunikationstechniken – verbal – nonverbal
  • Kommunikation – Führung  mit exzellenter Präsentation
  • Anwendung in der Praxis

2. Tag

  • „Kommunikation – Hören – Zuhören, Erkennen – Argumentieren
  • Kommunikation – Informationsaustausch,  Informationssicherung
  • Kommunikation als Führungsstilbasis? „Führungsstile – Führungsrollen
  • Fragen, Zuhören, Entscheiden, Handeln
  • „Anwendung in der Praxis

3. Tag

  • Führung ist Entscheidung
  • Führung – widersprüchliche Erwartungen  in Führungsrollen
  • „Konflikte
  • Führungsverhalten in Konfliktsituationen
  • Konflikte frühzeitig erkennen und lösen
  • Führung – Lob und Anerkennung
  • Führung – Feedback geben, einholen, akzeptieren, handeln
  • Anwendung in der Praxis

4. Tag

  • FFührung – Mitarbeitergespräche
  • Kommunikation – Motivation – Führung
  • „Zusammenwirken im Team mit Führung  und Kommunikation
  • „Führungsgrundsätze, Führungsmethoden
  • „Führung in Projekten vom Kick-Off- bis zum  Kick-Out-Meeting
  • Anwendung in der Praxis

5. Tag

  • „Führung – Projektmanagement
  • Kommunikation – Führung  im strukturierten Projektmanagement
  • Projektprozess – initiieren, definieren, planen,  durchführen, steuern, bewerten mit den Techniken der Führung und den richtigen Kommunikationstechniken
  • Führungsverantwortung in Projektgruppen –  „Der Projektleiter“
  • „Anwendung in der Praxis

6. Tag

  • Führung – Mitarbeiter – Rechte
  • „Arbeitsverträge mitgestalten, beenden
  • Rechte Arbeitgeber – Arbeitnehmer – Betriebsrat
  • „Arbeits- und Sozialrecht
  • Arbeitnehmermitwirkung beim Beschwerderecht
  • „Rechtsgrundlagen
  • Anwendung in der Praxis

Zertifikat

Nach erfolgreicher Teilnahme am "REFA-Qualifizierungsprogramm Führung und Recht" erhalten Sie ein Zertfikat.
 

Trainer

  • Armin Jordan
  • Uwe Klima
  • Anke von Skerst
  • Werner Hoffmann
  • Rudolf Waleczek


    REFA Blog - News zu REFA und Industrial Engineering

    INDUSTRIAL ENGINEERING

    Leistungsentgelt in der Sozialwirtschaft

    Von Eckhard Eyer

    Im Zuge der Privatisierung von staatlichen Dienstleistungen in den 1990er-Jahren wurden die Mitarbeiter verstärkt nach der ausgeführten Tätigkeit und der Leistung bezahlt. Inzwischen ist das Leistungsentgelt auch in der Sozialwirtschaft akzeptiert..

    >>> weiterlesen

    REFA

    Betriebliches Rückgrat "Logistik"

    In Produktionsunternehmen spielt die innerbetriebliche Logistik eine bedeutende Rolle. Wenn hier Verzögerungen entstehen, hat dies Auswirkungen auf den gesamten Leistungserstellungsprozess. Dies kann schnell zu Kostenerhöhungen und verspäteten Lieferungen führen. Mit dem REFA-Standardprogramm der betrieblichen Logistik steht ein effizientes Gestaltungswerkzeug zur Verfügung.

    >>> weiterlesen

     REFA bei Facebook   REFA bei Twiitter    REFA bei XING    REFA bei YouTube