Inhouse-Seminar Optimieren der Wertschöpfung

Inhouse-Seminare >>> Inhouse-Topseller >>> Optimieren der Wertschöpfung mit REFA

Inhouse-Topseller

Optimieren der Wertschöpfung mit REFA

Wettbewerbsfähigkeit und effiziente betriebliche Abläufe hängen unmittelbar voneinander ab. Wie optimieren wir komplexe Prozesse mit Methode? Wie können wir unseren Wertstrom – vom Wareneingang bis -ausgang – verbessern? Wie sind die Betriebsmittel zu managen, so dass sich Investitionen möglichst schnell amortisieren? Diese und weitere Fragen stellen sich im Betrieb tagtäglich. Mit Hilfe der bewährten und auf die jeweilige Aufgabe ausgerichteten REFA-Methoden und -Standardprogramme finden Sie die richtigen Ansätze und Lösungswege, um die Wertschöpfung in Ihrem Unternehmen zu optimieren.

Inhouse-Schulung Optimieren der Wertschöpfung

Mögliche Module Ihres Inhouse-Seminars:

  • REFA-Standardprogramm Prozessoptimierung
  • Ansätze für Prozessoptimierungen finden
  • Prozessoptimierung über Projekte und KVP
  • Prozessfähigkeit und statistische Prozesskontrolle
  • Management von Betriebsmitteln
  • Die 16 Verlustarten
  • Total Productive Maintenance (TPM)
  • REFA-Standardprogramm Betriebsmittelmanagement
  • Kennzahlen zur Beurteilung von Verlusten bei maschinellen Bearbeitungsprozessen
  • Gestaltungsmethoden zum Eliminieren/Reduzieren von Verlusten bei maschinellen Bearbeitungsprozessen
  • Gestaltung des Wertstroms
  • REFA-Standardprogramm Wertstrommethode (Wertstromanalyse, -design, -bewertung, -management)

 

Auch als offenes REFA Seminar buchbar: Hier geht´s zu den Terminen!

REFA Blog - News zu REFA und Industrial Engineering

INDUSTRIAL ENGINEERING

Kulturelle Unterschiede kennlernen

Von Sabine Machwürth

Kulturelle Unterschiede – auch von westlichen Industriestaaten – werden oft unterschätzt. Dies erfahren Unternehmen immer wieder, wenn Personen aus mehreren Nationen regelmäßig zusammenarbeiten und beim Erfüllen ihrer Aufgaben aufeinander angewiesen sind

>>> weiterlesen

INDUSTRIAL ENGINEERING

Führen im digitalen Zeitalter

Von Barbara Liebermeister

Digitalisierung hin oder her: Auch künftig werden Führungskräfte Menschen führen – und keine Maschinen und Algorithmen. Das sollten sich Führungskräfte immer wieder ins Bewusstsein rufen, damit ihnen auch das Führen im digitalen Zeitalter gelingt.

>>> weiterlesen

 REFA bei Facebook   REFA bei Twiitter    REFA bei XING    REFA bei YouTube